Posts Tagged ‘web 2.0’

studyblogs.de – updates, bug fixes

Tuesday, May 18th, 2010

Folgendes hat sich verändert:

* Übersicht über alle Blogs, die beim Seminar Web 2.0 teilnehmen auf der Hauptseite eingebaut (für bessere Orientierung und Überblick)
* 404 errors in der tag cloud auf der Hauptseite behoben
* 404 errors in der Suchfunktion behoben

Übrigens:

Es wäre super, wenn alle Gruppen, die hier ihren Blog haben, post tags benutzen würden (auch zusätzlich zu den Kategorien). Dann wächst nämlich die Aussagekraft der tag cloud auf der Hauptseite, die ja dazu dient, die Themen der gesamten Seite quasi auf einen Blick ersichtlich zu kommunizieren. Danke! : )

Bologna und Web 2.0

Sunday, May 16th, 2010

Wie kann man das vereinen? Das ist die Frage der Fragen, denn einerseits ist man vollgeladen vom Bachelor und andererseits ist Web 2.0 spannend.

“Das Credit Point-System erhöht das Aufkommen von Prüfungssituationen. Diese müssen aus Effizienzgründen so erfolgen, dass man sie im Lehrbetrieb auch bewältigen kann: Wissensabfragen mit raschen Korrekturmöglichkeiten sind dann die Verfahren der Wahl.

Studierende haben den legitimen Anspruch, gute Noten zu erzielen, um später auf dem Bewerbermarkt punkten zu können; also verlangen sie nach Lehr-Lernszenarien, die sie auf Prüfungen gut vorbereiten. Projektarbeit in Gruppen, Reflexion in Weblogs, Lernen mit Podcasts und andere Web 2.0-affine Aktivitäten mögen dann zwar interessant und anwendungsorientiert sein, wenn sie aber nicht zur Art der er- warteten Leistungserfassung passen, werden sie von Studierenden abgelehnt

Wie man das nun zusammenbringen soll beschreiben

Gabi Reinmann, Thomas Sporer & Frank Vohle in ihrem Artikel:

http://www.imb-uni-augsburg.de/files/Web%202.0%20und%20Bologna_E-University_preprint.pdf


Technischer Support und Supervision

Friday, April 23rd, 2010

Die Aufgabe unserer Gruppe beim Seminar “Web 2.0 – Design der Wissensgesellschaft” ist technischer Support/Supervision der anderen Gruppen. Wir werden unser Bestes tun, um diese zielgerichtet zu unterstützen. Als kommunikationsunterstützendes Medium werden wir unter anderem diesen Blog benutzen. In welchem Umfang dieses Medium genutzt wird und ob wir eventuell auch noch ein anderes Medium wie etwa ein Forum hinzunehmen, werden die nächsten Treffen zeigen.